Bewusster Leben, aber wie?

Seit 3-4 Wochen, denke ich andauernd darüber nach wie es nach meiner Rückkehr sein wird. Werde ich vergessen, wie es hier war und was ich erlebt habe? Wie kann ich in einem guten Leben, so leben, dass ich anderen, denen es nicht so gut geht, was davon geben kann? Wie kann ich bewusster Leben?

Servus alle beisammen,

Bevor ich los bin, habe ich immer gesagt, dass ich nicht weiß,  wie lange ich bleiben werde. Wann ist genug und wie lange ist es für mich am besten?  Sowas kann man nicht wissen,  wenn man nicht weiß, was einen erwartet. Jetzt glaube ich, mein „genug“, mein Ende, gefunden zu haben.

Ich habe mit mir ausgemacht,  dass ich bis Mai, in Ghana, bleiben möchte. Das wären 9 Monate.  Ich würde zwar auch 12 Monate „machen“. Doch mein Gefühl ist nicht so gut dabei und mir ist es viel wichtiger, darüber im klaren zu sein,  wo, wie und was danach kommen wird. Dafür brauche ich erstmal was Zeit und schönes deutsches Klima.

Das Leben geht nach meiner Rückkehr ganz normal weiter

Mein Leben geht, nach meiner Ankunft, ganz normal weiter. Dennoch will ich nicht einfach nur ankommen und weiter machen. Ich muss wissen wie es für mich weiter geht. In welche Richtung ich gehen möchte. Seit 3-4 Wochen,  denke ich andauernd darüber nach.  Werde ich vergessen, wie es hier war und was ich erlebt habe? Wie kann ich in einem guten Leben, so leben, dass ich anderen, denen es nicht so gut geht, was davon geben kann?

Wie kann ich bewusster Leben?

Man sagt immer, das man bewusster leben muss und das würdigen muss, was man hat. Aber keiner sagt, was dieses „bewusster“ ist. Wie lebt man denn bewusster? Es hat keiner was davon, wenn ich nur noch die Hälfte esse, nur 2 Paar Schuhe habe oder am Wochenende nicht mehr ausgehe… Ich muss gerade herzlich über mich selber lachen… denn, ich liege hier gerade, in meiner „Mittagspause“, in meinem Bett und denke übers  bewusster leben nach und ich komme einfach auf kein Ergebnis.  Es kommen einfach immer nur neue Fragen für mich auf.

Deswegen werde ich euch einfach mal ein paar Fragen stellen, die wahrscheinlich keiner beantworten kann. Wo fängt „bewusster“ leben an? Mit wem fängt bewusster leben  an? Ist bewusster leben nicht eine ganz normale Art zu leben? Welches Ziel hat bewusster leben? Was verspreche ich mir persönlich vom bewusster leben?  Gibt es Grenzen fürs bewusster leben? Ich stoppe jetzt einfach Mal hier.

Eigentlich gibt es nur eine Finale Frage

Leben wir die Antwort darauf nicht alle? Denn wir behaupten, das wir alle Menschen sind, gute Menschen! Und gute Menschen tuen von Natur aus das beste für sich und den nächsten. Davon bin ich auf jeden Fall überzeugt.

Der eine hilft ehrenamtlich im Sportverein oder sozialen Einrichtung im Dorf. Der andere spendet sein Kleingeld an den nächsten der es benötigt. Wieder ein anderer hilft und spendet der Tafel. Und es gibt viele weitere Beispiele,  wo und wie man sich gut engagieren kann. Ich glaube das wir alle „bewusst“ leben.  Doch wir nehmen das nicht als „bewusst“ wahr. Denn Nächstenliebe ist selbstverständlich.  Statt darüber nachzudenken,  auf was man verzichten könnte,  sollten wir vielleicht mehr darüber nachdenken, was mehr wir geben können.  Und das man dass für sich persönlich macht und nicht dafür, um sich damit zu schmücken.

Ich persönlich, sage mir immer, dass dafür lebe, was ich meinen Enkeln später über mich erzählen kann. Denn sie sind schlussendlich das, was ich weitergebe. So wie ich es, für meine Großeltern und Eltern, bin.

Macht’s gut, bis bald und spätestens im Mai wieder „bewusst“ und in real.

Euer Leo

PS:  Mein Handy ist leider am spinnen. Wenn ich nicht auf eure Mails antworte, liegt das daran, das meine Mails und mein Internet nicht funktionieren… keine Ahnung was da schief läuft…Die Antwort gibt mir wahrscheinlich der letzte Satz meiner Guthabenabfrage. „Welcome to the new world“

Vorheriger Beitrag
Rückblick Europäischer Pro Bono Summit 2017 in Budapest, Ungarn
Nächster Beitrag
2017- ayekoo! – Gut gemacht!

Ähnliche Beiträge

Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Mit Absenden eines Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung der darin angegebenen personenbezogenen Daten zu. Dazu gehört zeitweise auch ihre IP-Adresse (Zur Spam-Bekämpfung und zur rechtlichen Absicherung).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Menü