Ihr Weg zur richtigen Fairmittlung – professionell, effizient und weltweit

AMAIDI Projekte erzielen mit unternehmerischen Methoden messbare Ergebnisse. Kern ist ein Wissenstransfer von Privatpersonen und Unternehmen in die sozialen Einrichtungen: Die Menschen nutzen ihr langjähriges handwerkliches, betriebswirtschaftliches, technisches und sonstiges Fachwissen und stellen dieses unentgeltlich (pro bono) einer sozialen Einrichtung zur Verfügung.

Quelle: © AMAIDI Africa Cathrine, 30plus volunteering

Alle Seiten profitieren dabei

  • Die Freiwilligen werden für gesellschaftliche Missstände sensibilisiert und finden durch ihren Einsatz zu neuen Ideen und neuer Kraft.
  • Die sozialen Organisationen können im Gegenzug durch die Hilfe von außen wichtige Projekte realisieren.

Quelle: © AMAIDI Afrika Ghana VJD79

Wissenstransfer von Privatpersonen und Unternehmen in die sozialen Einrichtungen

AMAIDI identifiziert den Bedarf im jeweiligen Projekt bzw. den Engagement Wunsch, legt Ziele fest, klärt Rahmenbedingungen ab und führt Angebot und Nachfrage weltweit und passgenau zusammen. Direkt und konzentriert, und ohne auf andere Vermittlungsagenturen angewiesen zu sein.

Gemeinsam suchen wir das passende Projekt für Sie aus und begleiten Sie vor, während und nach Ihrem Einsatz. Somit schaffen wir die nötigen Rahmenbedingungen für Ihr sicheres und nachhaltiges soziales Engagement.

Unser weltweiter und direkter Zugriff auf Projekte durch Teams vor Ort sichert ein hohes Maß an Qualität und gibt zudem Menschen in Entwicklungsländern einen Arbeitsplatz.

Sprechen Sie uns ruhig an oder bewerben Sie sich kostenlos und unverbindlich, wenn Sie über Qualifikationen und Berufserfahrung in einem der folgenden Bereiche Bildung, Finanzen, Handwerk, Industrie,  IT, Kommunikation, Marketing, Personal (HR), Strategie, Technik,  Verkauf, Webdesign, etc. verfügen und sich gerne zeitlich begrenz engagieren möchten.

Freiwilliges und sinnvolles Engagement − eine Aufgabe, die immer mehr Menschen interessiert!

Zusammengefasst

  • (Fach-)Wissen statt Geld spenden,
  • Keine Bewerbungsfristen,
  • Hilfe zur Selbsthilfe leisten,
  • Globale Verantwortung übernehmen,
  • Sich fachlich und persönlich weiterentwickeln,
  • Mitanpacken statt nur reden
  • Keine Altersbegrenzungen
  • Zeitlich flexibel (Projektbezogen)
  • Der Welt etwas zurückgeben
  • Dauerhafte Abhängigkeiten vermeiden.

Sie wissen schon sehr genau wo und wie Sie sich engagieren wollen?

Dann lassen Sie sich von der Vielfalt der ehrenamtlichen Tätigkeiten inspirieren oder bewerben sich direkt kostenfrei und unverbindlich.

Menü