Pro Bono – Soziales Engagement für Fach- und Führungskräfte

In Deutschland bildet sich unter den Spitzenkräften und Hoffnungsträgern der freien Wirtschaft ein seltsames Verhalten heraus: Sie arbeiten pro bono – das bedeutet kostenlos und zum Wohle der Gesellschaft in Organisationen des sozialen Sektors.

Die SOKO Logik ist eine Kampagne zur Verbreitung der Ideen um „Pro Bono“ und des „sozialen Unternehmertums“ in der Zivilgesellschaft. Sie steht allen interessierten Organisationen und Unternehmen für eine Beteiligung offen.

In Deutschland bildet sich unter den Spitzenkräften und Hoffnungsträgern der freien Wirtschaft ein seltsames Verhalten heraus: Sie arbeiten pro bono – kostenlos und zum Wohle der Gesellschaft in Organisationen des sozialen Sektors. Anfangs sieht es aus wie das Werk einiger Verwirrter ohne logischen Zusammenhang. Trotzdem breitet sich das  Phänomen weiter aus. Netzwerke, wie das Global Pro Bono Netzwerk, entstehen.

Das Bundesinnenministerium entscheidet sich zur Gründung einer mit Sonderprivilegien ausgestatteten Sonderkommission, der SOKO Logik. Schon nach den ersten Ermittlungen wird klar: es steckt mehr hinter diesem „Gutmenschentum“.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Mit Klick auf das obige Video wird dieses von Youtube geladen. Sie stimmen in diesem Zusammenhang der Übertragung Ihrer Daten an Youtube zu. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Nach der Verhaftung Bernhardt Schmitts bekommen die Ermittlungen schnell Kontur. Hinter dem oberflächlichen sozialen Engagement erkennt die SOKO die Bestrebungen zur Gründung einer kriminellen Vereinigung – allerdings noch unklarer Zielrichtung.

Klar ist jedoch: Die neuen Formen professionellen sozialen Engagements – neben pro bono auch im Bereich des sozialen Unternehmertums – gefährden unsere individualistische und auf Eigennutz basierende Gesellschaftsordnung.


Mit Klick auf das obige Video wird dieses von Youtube geladen. Sie stimmen in diesem Zusammenhang der Übertragung Ihrer Daten an Youtube zu. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Klick auf das obige Video wird dieses von Youtube geladen. Sie stimmen in diesem Zusammenhang der Übertragung Ihrer Daten an Youtube zu. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Klick auf das obige Video wird dieses von Youtube geladen. Sie stimmen in diesem Zusammenhang der Übertragung Ihrer Daten an Youtube zu. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Klick auf das obige Video wird dieses von Youtube geladen. Sie stimmen in diesem Zusammenhang der Übertragung Ihrer Daten an Youtube zu. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit Klick auf das obige Video wird dieses von Youtube geladen. Sie stimmen in diesem Zusammenhang der Übertragung Ihrer Daten an Youtube zu. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Bisheriger Hauptförderer der Kampagne ist die BMW Stiftung Herbert Quandt.
Mehr Informationen unter: www.bmw-stiftung.de und www.soko-logik.de.

Vorheriger Beitrag
„Bei pro bono gibt es keine Standardlösungen.“ Liz Hamburg, CEO der Taproot Foundation
Nächster Beitrag
Checkliste Versicherungen

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Mit Absenden eines Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung der darin angegebenen personenbezogenen Daten zu. Dazu gehört zeitweise auch ihre IP-Adresse (Zur Spam-Bekämpfung und zur rechtlichen Absicherung).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Menü