Rückblick auf den Europäischen Pro Bono Gipfel in Kiev (Ukraine)

Der 4. Europäische Pro Bono Gipfel wurde von unseren Mitgliedern Pro Bono Club Ukraine in Kiew veranstaltet. Frühere europäische Regionalgipfel fanden in Frankreich, Ungarn und Spanien statt, auf denen insgesamt mehr als 350 Menschen zusammenkamen.

Pro Bono ist in der Ukraine im Entstehen begriffen und war dank des Gipfels die erste Manifestation der Pro Bono-Bewegung in diesem Land. In den Worten von Olena Shershun, Managerin des Gipfels, „war die Idee hinter dem Gipfel mehr als nur, Unternehmen und Praktiker des kompetenzbasierten Freiwilligendienstes zusammenzubringen. Es sollte alles zeigen, was über einen einfachen Akt der Freiwilligentätigkeit oder Unterstützung hinausgeht: Vorteile für die Gesellschaft, das Unternehmen im Sinne des ROI und jeden Einzelnen“.

Mit 100 Teilnehmern, von denen 71% aus Unternehmen und 18 Panelisten aus verschiedenen Ländern Europas kamen, hatte der Summit die Ehre, mit Jörg Bauer als Panelisten zusammenzuarbeiten, der eine großartige Rede darüber hielt, wie pro bono wirklich einen Unterschied in der Unternehmenskultur macht.

Wir laden Sie ein, den gesamten Bericht des Gipfels unter diesem Link und die Bilder der Veranstaltung hier zu lesen.

Wenn Sie daran interessiert sind, am nächsten European Pro Bono Summit teilzunehmen, abonnieren Sie bitte unseren Newsletter, um ihn zu erhalten, oder kontaktieren Sie uns hier.

Lesen Sie mehr über den EPBS in Kiev

In diesem Jahr war der Pro-Bono-Club Ukraine stolzer Gastgeber der regionalen Veranstaltung des globalen Pro-Bono-Netzwerks – des europäischen Pro-Bono-Gipfels. In diesem Bericht haben wir die wichtigsten Errungenschaften zusammengetragen, um zu zeigen, wie es

Vorheriger Beitrag
Rückblick erster Marktplatz Gute Geschäfte im Rheinisch-Bergischen-Kreis
Nächster Beitrag
textpluswebdesign.de unterstützt beim Bau der neuen Website des PROgymnasium e.V. 

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Mit Absenden eines Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung der darin angegebenen personenbezogenen Daten zu. Dazu gehört zeitweise auch ihre IP-Adresse (Zur Spam-Bekämpfung und zur rechtlichen Absicherung).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Menü